Akkordeon-Orchester Tennenbronn

NEWS

Draußen stürmisch, drinnen gemütlich & musikalisch
Viele Gäste fanden den Weg zu unserem Weintreff & genossen den Nachmittag bei Wein & Musik.
zum Bericht>>


Akkordeon in Concert 2018
Im April gab es Schlager, Evergreens und Modernes für die Ohren!
zum Bericht>>


Musikzauber 2017

Mit dem Projektchor "Just Singing" gestalteten wir vor großem Publikum ein wunderschönes Konzert!
zum Bericht>>



Knöpflespieler online
Unsere Knöpflespieler haben inzwischen ihren eigenen Internetauftritt!
Infos & Link>>

Rückblick: Heugausfest 2011

Gäste trotzen kühler Witterung

Als ausgesprochen kälteresistent mussten sich die Besucher des diesjährigen Heugausfestes erweisen. Wer bei der „Letzten Heueinfahrt“ dabei sein wollte, musste sich warm anziehen.
Immerhin konnte Walter Haas mit seinem Lanz-Bulldog Baujahr 1949 den Heuwagen, vollbesetzt mit Trachtenkindern, vom Remsbachhof zum Ferienpark bei allerschönstem Wetter ziehen.
Vorsorglich hatten die Vereinsmitglieder die Bühne im Innern des Zeltes aufgebaut, auf der sie die Gäste mit Trachtentänzen und viel Musik unterhielten. Wissenswertes über die Geschichte der Tennenbronner Tracht mit ihren farbenprächtigen Schäppeln vermittelte Artur Schweizer. Musikalisch unterhalten wurden die Gäste von Allround-Talent Wolfgang Bräuer.
Und wem es dann später absolut zu kalt wurde, der konnte sich am geheizten Kachelofen in der Bauernstube des Hofes bei den Harmonikaklängen von Oskar Fleig aufwärmen. 

Der Sonntag lockte mit Sonnenschein, wenn auch immer noch frischen Temperaturen.
Zum Frühschoppen war „Knöpfle“-Musik angesagt. Teilnehmer der Seminare für „Steirische Harmonika“ hatten sich zu verschiedenen Gruppen zusammengefunden und spielten im bunten Wechsel mit flotten Melodien zur Unterhaltung auf.
Schon am Morgen hatte Klaus Staiger mit seinem Kollegen Hubert King „dickes Holz aufgefahren“. Aus Rohlingen „schnitzten“ sie schon lautstark die Grobformen, die dann am Nachmittag in Feinarbeit zu einer Muschel und einer Schildkröte vervollständigt wurden. Mitgebracht hatten die beiden neben vielen verschiedenen Motorsägen auch etliche schon fertige Figuren, die die Bewunderung der Schaulustigen fanden.
Bedeutend leiser ging es bei der Arbeit von Strohflechterin Barbara Ruf zu, deren flinke Finger und filigrane Werke es zu bestaunen gab. Außerdem wurde an diesem Nachmittag der Backofen angefeuert. Interessierte konnten Bäcker Hans-Jörg Bühler beim Broteinschießen über die Schulter schauen.
Auch für die kleinen Gäste war einiges geboten: neben Rollenrutsche, der Schatzsuche im Heuhaufen und Kinderschminken konnten sie eine Fahrt mit der Kutsche genießen.
Für musikalische Unterhaltung sorgte am Nachmittag „Ernstl“ und rund um’s Fest spielte die vereinseigene Knöpfle-Band.

 

>> zur Fotogalerie

<< zum Heugausfest